Saskia Rao-de-Haas

Cellistin, Komponistin, Dozentin

Saskia Rao-de Haas ist eine international bekannte Cellovirtuosin, Komponistin und Musikpädagogin aus den Niederlanden. Als Kind lernte sie das Cellospiel der westlichen Welt, orientierte sich jedoch neu, nachdem sie 1993 mit indischer Musik in Kontakt gekommen war. Die Meisterin der indischen klassischen Musik hat sich vor allem für ihre Entwicklung des indischen Cellos einen Namen gemacht. Ihr Lehrer, Flötenmaestro Pandit Hariprasad Chaurasia, sieht in Saskia jemanden, „den Gott selbst gelehrt hat.“ „Jeder sollte ihre Musik hören“, meint Chaurasia. Kritiken und Publikum loben gleichermaßen ihre künstlerische Tiefe und virtuose Technik. Saskia war bereits bei allen renommierten Festivals für klassische indische Musik vertreten. Sie ist die erste nicht aus Indien stammende weibliche Künstlerin, die bei der angesehenen Dover Lane Music Conference in Kalkutta aufgetreten ist. [M1] Ihre Tourneen in Nordamerika, Europa und Asien führten sie zu den großen Konzerthallen und Festivals der Welt, darunter das Kennedy Center, die Cello-Biennale in Amsterdam, das New Directions Cello Festival in den USA, Europelia in Brüssel, das Guimet-Museum in Paris, Singapur oder das Bharatiya Vidya Bhavan in London. Als Komponistin schlägt sie die Brücke zwischen den Traditionen westlicher und indischer Musik. Saskia ist Mitbegründerin der Shubhendra- und Saskia Rao Foundation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die indische klassische Musik Kindern nahe zu bringen. Vor diesem Hintergrund hat Saskia den ersten vollständigen Lehrplan für die Früherziehung in der indischen Musik erarbeitet, basierend auf sechs von ihr verfassten Bilderbüchern. Mehr als 30.000 Kinder und 100 Musiklehrer haben bereits vom „Sangeet4All“-Musiklehrplan profitiert. Saskia lebt mit ihrem Lebens- und Bühnenpartner Pandit Shubhendra Rao und ihrem 15 Jahre alten Sohn und Pianisten Ishaan in Neu-Delhi.

Saskia Rao de Haas